reset

everyyin design / Refill / 1x

39,00€
fenou reset beutel und glas
fenou reset beutel mit inhaltsstoffen
reset
reset
reset
reset
Everyyin RESET beutel und glas nahrungsergänzung
fenou reset beutel und glas
fenou reset beutel mit inhaltsstoffen
reset
reset
reset
reset
Everyyin RESET beutel und glas nahrungsergänzung
über 24.000 Frauen
sind begeistert
von unseren Produkten

reset

Angebotspreis39,00€
697,67€ /kg
697,67€ / kg

inkl. MwSt zzgl. Versand

zur Reduzierung von Nebenwirkungen beim Absetzen der Pille
zur Verringerung von Nebenwirkungen bei Einnahme der Pille
trägt zu normaler Haut bei* und kann so das Auftreten von Pickeln oder Akne reduzieren
unterstützt die Lebertätigkeit*, die Hormontätigkeit*, einen gesunden Energiestoffwechsel*
Bei Deiner ersten Bestellung empfehlen wir Dir ein Starter Set zu kaufen, mit welchem Du ein hochwertiges Aufbewahrungsglas erhältst. Ab Deiner zweiten Bestellung empfehlen wir Dir ein Refill Set, bestehend aus recyclebaren Refill-Beuteln, womit Du Dein Glas praktisch selbst auffüllen kannst.
5%
10%

Auf Lager - In 3-5 Tagen bei dir

100 Tage
Geld zurück Garantie

Kostenloser
Versand ab 50€ (DE)

Basierend auf neusten wissenschaftlichen Studien
Mit Expertinnen entwickelt und von Ärztinnen empfohlen.
Perfekt für

Das macht das Produkt besonders

reset ist ein 100% pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform, welches speziell für das Pille absetzen und Absetzen hormoneller Verhütungsmethoden entwickelt wurde.

Die Einnahme von beispielsweise der Pille entzieht dem Körper viele wichtige Vitalstoffe und stellt eine Belastung für die Leber, unserem wichtigsten Organ zur Ausscheidung von Medikamenten und Giftstoffen, dar. Nach dem Absetzen kann es Monate dauern, bis sich die Stoffwechselvorgänge einer Frau normalisiert haben.

Basierend auf wissenschaftlichen Studien haben wir mit reset eine einzigartige Rezeptur entwickelt, welche die Hormontätigkeit (Vitamin B6) und die Leber unterstützt (Cholin), den Vitalstoffspeicher auffüllt und zur Herstellung eines gesunden Energiestoffwechsels (Biotin, Eisen, Jod, Magnesium, Mangan, Niacin, Pantothensäure, Riboflavin, Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B12, Vitamin C) beiträgt.* Sie umfasst das Beste aus der Natur mit Chlorella, Rosmarin, Mariendistel, Rotklee und Schwarzem Pfeffer.

reset enthält 90 Kapseln, was einer Monatsration entspricht.

Lies mehr zur Wirkung von reset und den Bedürfnissen nach dem Absetzen der Pille: reset - Pille absetzen ohne Nebenwirkungen.
mehr anzeigen
Anwendung & Dosierung Wirkstoffe & Nährwerte
Verpackung & Versand

Bei Deiner ersten Bestellung (Starter Set) erhältst Du ein hochwertiges Aufbewahrungsglas. Ab Deiner zweiten Bestellung (Refill Set), erhältst Du unsere Kapseln umwelt- und kostenschonend in Refill-Beuteln aus vollständig recyclebarem Monoplastik, womit Du Dein Glas praktisch selbst auffüllen kannst.

Die Lieferung innerhalb Deutschlands kostet 4,90 € und ist ab einem Warenwert von 50 € kostenfrei. Die Lieferung innerhalb der restlichen EU kostet 7,90 € und ist ab einem Warenwert von 70 € kostenfrei. Die Lieferung in die Schweiz kostet 17,90€ (inkl. Zollgebühren) und ist ab einem Warenwert von 90 € kostenfrei.

Innerhalb Deutschlands erhältst Du Deine Bestellung i.d.R. innerhalb von 3-5 Werktagen; die Zustellung im europäischen Ausland dauert 6-8 Werktage.

*Health claims
- Biotin, Niacin, Riboflavin, Vitamin A und Zink, tragen zur Erhaltung normaler Haut bei. Biotin, Selen und Zink tragen zur Erhaltung normaler Haare bei.
- Biotin, Eisen, Magnesium, Mangan, Niacin, Pantothensäure, Riboflavin, Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B12 und Vitamin C tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
- Biotin, Folat, Magnesium, Niacin, Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B12 und Vitamin C tragen zur normalen psychischen Funktion bei.
- Eisen, Folsäure, Selen, Vitamin A, Vitamin B12, Vitamin B6, Vitamin C und Zink tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
- Selen trägt zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei. Pantothensäure trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei.
- Cholin trägt zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei.
- Vitamin B6 trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.
- Zink trägt zu einer normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Reproduktion bei.
- Zink trägt zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei.

100% Vegan

Pflanzliche Inhaltsstoffe, Gluten- und Laktosefrei, ohne Zusatzstoffe

Laborgeprüft in DE

Ohne Pestizide und Schwermetalle, Tierversuchsfrei

Wissenschaftlich entwickelt

Basierend auf aktuelle Studien und mit Expertinnen entwickelt

Recyclebare Materialien

Nachhaltiges Refill-System, biologisch abbaubar

EINFACHE ANWENDUNG UND DOSIERUNG

MENGE

Verzehre täglich 3 Kapseln mit ausreichend Wasser.

VERZEHR

Verzehre die Kapseln idealerweise zu einer Mahlzeit und täglich zur gleichen Uhrzeit.

VERZEHRDAUER

Für eine maximale Wirkung empfehlen wir einen Verzehr von einer Kur über max. 3 Monate insbesondere nach dem Pille absetzen oder noch während der Einnahme.

Hinweis: Bitte bewahre unser Produkt an einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Ort und außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Die angegebene Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nicht geeignet für schwangere oder stillende Frauen. Verzehre Vitamin A in der Schwangerschaft nur nach ärztlicher Rücksprache. Hole vor dem Verzehr von isoflavonhaltiger Produkte ebenfalls ärztlichen Rat ein und übersteige nicht die tägliche Höchstmenge an 43,5 mg Rotklee-Isoflavone.
★★★★★

Über 24.000 glückliche Frauen

die mit unseren Produkten ihre Beschwerden lösen konnten und happy sind.

Hochwertige Wirkstoffe für Deine Gesundheit

Mit Expertinnen aus den Bereichen Frauenheilkunde, Naturheilkunde und Ernährungswissenschaften entwickelt. Die ausgewählten Inhaltsstoffe basieren auf aktuellem wissenschaftlichen Stand.

Nährwerte

pro Tagesdosis

(3 Kapseln)

%NRV*
Chlorellapulver

 150 mg

**

Mariendistelsamenextrakt

- davon Silymarin

 100 mg

80 mg

**

**

Rosmarinblattextrakt

 150 mg

**

Rotkleeblatt-/blütenextrakt

- davon Isoflavone

300 mg

24 mg

**

**

Reduziertes L-Glutathion

 150 mg

**

Schwarzer Pfefferfruchtextrakt

- davon Piperin

 2,1 mg

2,0 mg

**

**

Biotin

 50 µg

100
Cholin

 82,5 mg

**
Eisen

 7 mg

50
Folsäure

 300 µg

150
Magnesium

 68 mg

18
Mangan

 2 mg

100
Selen

 55 µg

100
Zink

 10 mg

100
Vitamin A (µg RE)

 800 µg

100
Vitamin B1

 1,1 mg

100
Vitamin B2

 1,4 mg

100
Niacin (Vitamin B3, mg NE)

 16 mg

100
Pantothensäure (Vitamin B5)

 6 mg

100
Vitamin B6

 1,4 mg

100
Vitamin B12

 7,5 µg

300
Vitamin C 120 mg 150

*Prozent der Nährstoffbezugswerte (NRV) laut Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

**Keine NRV vorhanden

Zutaten:

Rotkleeblatt- und -blütenextrakt (8% Isoflavone) 16%, Magnesiumcarbonat, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Cholinbitartrat, Chlorellapulver (enthält Sulphite) 8%, Reduziertes L-Glutathion 8%, Rosmarinblattextrakt 8%, Calcium-L-Ascorbat, Mariendistelsamenextrakt (80% Silymarin) 5%, Eisencitrat, Zinkcitrat, Nicotinamid, Mangancitrat, Calcium-D-pantothenat, Retinylacetat, Pyridoxal-5'-phosphat, Schwarzer Pfefferfruchtextrakt (95% Piperin), Riboflavin-5'-phosphat, Natrium, Thiaminhydrochlorid, Calcium-L-methylfolat, Natriumselenit, D-Biotin, Methylcobalamin, methylfolat, Natriumselenit, D-Biotin, Methylcobalamin

Bei Chlorella handelt es sich um eine Mikroalge. Neben ihrer guten Nährstoffzusammensetzung konnten in Studien außerdem leberschützende Eigenschaften gezeigt werden, die mit einer Erhöhung des reduzierten Glutathions und der antioxidativen Kapazität einhergehen. Wir verwenden Chlorella-Pulver aus biologischem Anbau.

Die Mariendistel (Silybum marianum) gehört zur Familie der Korbblütler. Ihre Samen enthalten den Stoff Silymarin. Die antioxidativen, anti-entzündlichen und leberschützenden Eigenschaften von Silymarin sind in zahlreichen Studien erforscht worden. Der von uns verwendete Mariendistelsamen-Extrakt enthält 80% Silymarin.

Für den Rosmarinblatt-Extrakt werden die Blätter des Rosmarins (Salvia rosmarinus) verwendet. Sowohl im Tierversuch als auch in klinischen Studien konnte die leberunterstützende, antioxidative und anti-entzündliche Wirkung von Rosmarin-Extrakt gezeigt werden. Es unterstützt den normalen Stoffwechsel der Steroidhormone, indem es die Gallenproduktion anregt. Rosmarinextrakt kann den Östradiol-Stoffwechsel regulieren.

Rotklee (Trifolium pratense) gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler und ist reich an Isoflavonen. Er wird viel in der Frauenheilkunde eingesetzt. In Tier- und Humanstudien konnte Rotklee den Östrogen- und Progesteronhaushalt regulieren und dadurch Beschwerden der Menopause lindern und das Risiko für Brustkrebs reduzieren. Außerdem scheint Rotklee den Glukosestoffwechsel positiv zu beeinflussen.

Glutathion ist ein Tripeptid, das eines der wichtigsten Antioxidantien in unserem Körper darstellt. Wir verwenden es in seiner reduzierten, aktiven Form. Es fungiert als Fänger freier Radikale in allen Körperzellen und liegt in besonders hoher Konzentration in der Leber vor. Dort ist es für die Entgiftungsfunktion der Leber zuständig. Der Bedarf an Glutathion kann erhöht sein bei erhöhtem oxidativen Stress und hoher Lebertätigkeit, z.B. bei der Einnahme von Medikamenten. In Lebensmitteln kommt Glutathion vor allem in Obst und Gemüse vor. Besonders Spargel wird als sehr guter Lieferant genannt."

Die Frucht des Schwarzen Pfeffers (Piper nigrum) soll die Bioverfügbarkeit und Absorptionsrate verschiedener pharmakologisch wirksamer Substanzen verbessern und wird deshalb z.B. auch in der Ayurveda oft begleitend eingesetzt.

Biotin ist ein wichtiger Bestandteil von vielen Enzymen. Ein Mangel macht sich deshalb auf unterschiedliche Weise bemerkbar. Haarausfall, Hautprobleme, aber auch psychische Beschwerden können z.B. Folgen eines Mangels an Biotin sein. Biotin kommt in vielen pflanzlichen Lebensmitteln vor, z.B. in Hülsenfrüchten, Hefeflocken, Vollkorngetreide, Champignons oder Avocado.

Cholin ist ein wasserlösliches Vitamin und wird den B-Vitaminen zugeordnet. Es spielt eine wichtige Rolle in vielen Stoffwechselprozessen des Körpers, darunter auch in der Leber. Es kann vom Körper selbst synthetisiert werden, jedoch nicht in ausreichender Menge. Cholin kommt in Lebensmitteln wie Eigelb, Sojabohnen, Leber und Nüssen vor.

Eisen ist ein wichtiger Cofaktor für viele Enzyme und spielt in der Funktion der roten Blutkörperchen eine bedeutende Rolle. Durch die Menstruationsblutung gehen regelmäßig große Mengen an Eisen verloren. Wichtige pflanzliche Eisenlieferanten sind Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Saaten und Kerne, dunkelgrünes Blattgemüse und Trockenobst. Wichtig ist, dass diese nicht in Kombination mit Aufnahme-hemmenden Lebensmitteln (z.B. Kaffee, schwarzer Tee, grüner Tee) verzehrt werden. Besser ist die Kombination mit Vitamin C oder Fruchtsäure-reichen Lebensmitteln.

Folsäure wird nur in kleinen Mengen im Körper gespeichert. Eine niedrige Versorgung macht sich somit innerhalb kürzester Zeit bemerkbar. Besonders häufig sind Beschwerden wie Müdigkeit, Reizbarkeit, Angstzustände oder depressive Verstimmungen. Die Pille erhöht den Bedarf an Folsäure. Nach dem Absetzen kann es noch bis zu 3 Monate dauern, bis ein normales Blutlevel erreicht ist. Dies ist besonders beachtenswert, wenn die Pille wegen Kinderwunsch abgesetzt wird. Folsäure befindet sich in vielen pflanzlichen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, Getreidekeimen, dunkelgrünem Blattgemüse, Kohl und Hefeflocken. Da Folsäure ein sehr empfindliches Vitamin ist, solltest du darauf achten, möglichst frische und unverarbeitete Lebensmittel in deinen Speiseplan einzubauen.

Magnesium spielt eine wichtige Rolle in der Funktion des Nervensystems. Sein Bedarf ist durch die Einnahme der Pille erhöht und birgt so ein erhöhtes Risiko für Osteoporose, Migräne oder Thrombosen. Menstruationskrämpfe lassen sich durch Magnesium gut lindern. Vor allem in Kombination mit Vitamin B6 lassen sich Beschwerden des PMS wie emotionale Schwankungen reduzieren. Magnesium kommt in vielen pflanzlichen Nahrungsmitteln vor. Gute Quellen sind Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Saaten, Kerne, Nüsse, dunkelgrünes Blattgemüse und auch Mineralwasser.

Mangan ist eines der Mineralien, die in der Ernährung oft zu kurz kommen und die sich ganz besonders auf das System der Sexualhormone auswirken. Manganmangel kann z.B. die Fruchtbarkeit reduzieren und die Gesundheit von Haut und Bindegewebe beeinflussen. Mangan kann in Kombination mit Kalzium Symptome des PMS reduzieren. Lebensmittel wie Vollkorngetreide, Haferflocken, Hülsenfrüchte, Nüsse, Getreidekeime und Saaten sind gute Manganquellen.

Selen ist Teil der antioxidativen Prozesse im Körper und ermöglicht die Funktion der Schilddrüsenhormone. Ein Mangel kann sich auf viele Arten bemerkbar machen, eine Folge können Fertilitätsstörungen sein. Deutsche Böden sind eher selenarm, nennenswerte Mengen befinden sich z.B. in Paranüssen, Hülsenfrüchten und Vollkorngetreide.

Zink hat eine große Rolle im gesamten Stoffwechsel. Besonders wichtig ist seine Funktion als Cofaktor in unzähligen Stoffwechselwegen, im Immunsystem, in der Bildung der Geschlechtshormone und dem gesunden Aufbau von Haut, Haaren, Nägeln, Schleimhäuten etc. Allgemein gilt die Zinkzufuhr als kritisch. Der Bedarf an Zink wird durch die Einnahme der Pille noch weiter erhöht. Gute pflanzliche Zinklieferanten sind Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Mais, Haferflocken, Nüsse und dunkelgrünes Blattgemüse..

Vitamin A ist notwendig für die körpereigene Synthese der Geschlechtshormone und ganz besonders wichtig für die gesunde Schutzfunktion der Haut, den Aufbau der Gewebe u.a. im Harn- und Genitaltrakt und der gesunden Funktion der Schleimhäute. Der Bedarf an Vitamin A kann durch verschiedene Faktoren erhöht werden, z.B. Stress, Entzündungen, hohe Sonneneinstrahlung, Rauchen oder Alkoholkonsum. In pflanzlichen Lebensmitteln findet man Vitamin A als Vorstufe in Form von Carotinoiden. Diese finden sich in allen möglichen Obst- und Gemüsesorten, besonders z.B. in Süßkartoffeln, Karotten, Spinat oder auch Aprikosen oder Pfirsichen.

Der Bedarf der einzelnen B-Vitamine ist durch die Einnahme der Pille erhöht. Vitamin B1 hat nur eine geringe Speicherkapazität im Körper und sollte deshalb täglich zugeführt werden. Vitamin B1 ist wichtig für die Funktion des Nervensystems und gesunde psychische Prozesse, sorgt für eine funktionierende Wundheilung und trägt damit zu einer gesunden Haut bei. Vitamin B1 findest du in Hefeflocken, Vollkorngetreide, Ölsaaten wie Sonnenblumen- oder Kürbiskernen, aber auch in Hülsenfrüchten und Kartoffeln.

Vitamin B2 ist ein wichtiger Cofaktor im Stoffwechsel der 3 Hauptnährstoffe Protein, Kohlenhydrate und Fett. Sein Bedarf ist durch die Einnahme der Pille erhöht. Ein Vitamin B2 -Mangel steht im Verdacht, Mitverursacher von Migräne und Kopfschmerzen bei Pilleneinnahme zu sein. Gute Vitamin B2- Quellen sind Champignons, Hefeflocken, dunkelgrünes Blattgemüse und Nüsse. Vitamin B2 ist relativ hitzeempfindlich, löst sich beim Zubereiten aber in Wasser. Nutze also auch das Kochwasser von Gemüse, z.B. als Sauce oder Brühe.

Niacin spielt vor allem in der Leber als Antioxidans eine große Rolle. Ein Mangel kann sowohl die Gesundheit der Haut als auch die Funktion des Nervensystems negativ beeinflussen. Folgen können z.B. Kopfschmerzen, Angstzustände, Müdigkeit etc. sein. Niacin kann im Körper aus Tryptophan gebildet werden. Tryptophan findest du in proteinreichen Lebensmitteln wie Nüssen, Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide und dunkelgrünem Blattgemüse. Niacin befindet sich aber auch direkt in Hülsenfrüchten wie Erdnüssen, Cashewkernen oder z.B. Champignons.s Kochwasser von Gemüse, z.B. als Sauce oder Brühe.

Pantothensäure ist am Aufbau von Geschlechtshormonen und Steroidhormonen wie Cortisol beteiligt. Es hat dadurch eine Rolle beim Hormongleichgewicht und der Stressreaktion des Körpers. Ein Mangel macht sich u.a. in Müdigkeit und schlechter Wundheilung bemerkbar. Pantothensäure befindet sich in vielen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, dunkelgrünem Blattgemüse oder Nüssen.

Vitamin B6 hat einen großen Einfluss auf den Serotonin-Stoffwechsel und damit auf das Depressionsrisiko. Es ermöglicht die Umwandlung von Tryptophan zu Niacin, ist maßgeblich für gesunde Nervenzellen, einen funktionierenden Glukosestoffwechsel und ein gesundes Gefäßsystem. Sein Bedarf ist durch die Einnahme der Pille erhöht und ein Mangel steht in Zusammenhang mit einem erhöhten Thromboserisiko. Ein hoher Verzehr von tierischen, proteinreichen Lebensmitteln erhöht den Bedarf an Vitamin B6 zusätzlich. Gute pflanzliche Quellen sind Kartoffeln, Bananen, Hülsenfrüchte, Hefeflocken, dunkelgrünes Blattgemüse und Nüsse. Achte darauf, auch Rohkost in deinen Speiseplan einzubauen, denn Vitamin B6 ist sehr hitzeempfindlich.

Vitamin C gehört zu den Vitaminen, deren Bedarf durch die Einnahme östrogenhaltiger Präparate wie der Antibabypille erhöht ist. Du benötigst Vitamin C für verschiedene Stoffwechselprozesse, u.a. dem Immunsystem, der Schilddrüsenfunktion, der Leberfunktion und für einen gesunden Aufbau von Haut, Haaren und Bindegewebe. Vitamin C hat antioxidative und anti-entzündliche Eigenschaften. Vitamin C findest du in vielen Obst- und Gemüsesorten, allen voran Wildfrüchte wie Sanddorn oder Hagebutte, aber auch in Zitrusfrüchten, Kohl und sogar Kartoffeln

FAQ

Alle unsere Produkte sind 100% vegan.

Unsere Produkte sind grundlegend glutenfrei. Die Kreuzkontamination von Allergenen ist produktionsbedingt jedoch nicht gänzlich auszuschließen.

Die genaue Dosierempfehlung des jeweiligen Produktes findest Du auf der Rückseite der Packung oder weiter oben unter "Anwendung". Wir empfehlen unsere Produkte mit ausreichend Flüssigkeit idealerweise zu einer Mahlzeit und ungefähr zur gleichen Tageszeit zu verzehren.

Du kannst unsere Produkt generell kombinieren. reset kann mit allen Produkten kombiniert und sollte max. 3 Monate verzehrt werden, während die anderen Produkte durchgängig bis zur Beseitigung Deines Hormonchaos verzehrt werden. Lediglich während des Verzehrs von relief und mood empfehlen wir Dir den Verzehr der anderen Produkte zu pausieren. Die in relief enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine sind bereits hochdosiert. Wenn Du mit relief und mood durch bist, kannst Du wie gewohnt mit den anderen Produkten weitermachen

Wenn Du Deine Bestellung an eine Packstation liefern lassen möchtest, beachte bitte die Vorgaben für das richtige Ausfüllen der Adressfelder: Unter Adresse trägst du bitte "Packstation" plus deren Nummer ein. Unter Wohnung, Zimmer (optional) gibst du bitte dein DHL-Service-Kundennummer (Postnummer) ein. Nur wenn alle Angaben an der richtigen Stelle eingetragen sind, kann Deine Bestellung versendet werden.

Solltest Du mit der Wirkung eines Produktes nicht zufrieden sein, hast Du die Möglichkeit, den Kaufpreis (exkl. Versandkosten) einmalig bis zu 100 Tage nach dem Kauf erstattet zu bekommen. Wende Dich dazu via E-Mail
an unseren Kundenservice support@fenou.de. Wir lassen Dir ein Retourenlabel zukommen mit welchem Du sowohl verschlossene als auch geöffnete Produkte an uns zurückschicken kannst. Wir erstatten Dir den Kaufbetrag, sobald das Produkt im Lager bearbeitet wurde. Bitte beachte, dass es bei pflanzlichen Wirkstoffe im Schnitt 3 Monate brauchen kann, bis diese ihre volle Wirkung entfalten. Kaufst Du gleich mehrere Beutel des selben Produkts, öffne bitte im Sinne der Nachhaltigkeit zunächst nur einen der Beutel. Wir müssen geöffnete Verpackungen leider entsorgen.

- Wie kann reset Dich unterstützen beim Pille absetzen?

reset ist ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform, welches speziell für das Absetzen hormoneller Verhütungsmethoden entwickelt wurde.

Basierend auf wissenschaftlichen Studien und in Zusammenarbeit mit Ärztinnen haben wir mit reset eine einzigartige Rezeptur entwickelt, welche die Hormontätigkeit (Vitamin B6) und die Leber unterstützt (Cholin). reset füllt den Vitalstoffspeicher auf und trägt zur Herstellung eines gesunden Energiestoffwechsels (Biotin, Eisen, Magnesium, Mangan, Niacin, Pantothensäure, Riboflavin, Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B12, Vitamin C) bei.*
reset umfasst das Beste aus der Natur mit Chlorella, Rosmarin, Mariendistel, Rotklee und Schwarzem Pfeffer.

Die Pille erhöht den Bedarf an Folsäure, Magnesium, Selen, Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B12, Vitamin B6, Vitamin E, Vitamin C und Zink. Die wenigsten Pillenanwender*innen wissen das oder achten darauf, den Bedarf durch die Ernährung zu decken.
Eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung ist das A und O, aber durchaus nicht für jede*n in jeder Lebenslage zu erreichen. Wir wissen darum und haben in reset deshalb die betroffenen Vitamine und Mineralstoffe und noch eine Handvoll mehr eingesetzt.

Zusätzlich enthält reset Pflanzenextrakte, die in der Medizin und Naturheilkunde zur Stärkung der Leberfunktion eingesetzt werden. Die Leber hat täglich mit dem Abbau der synthetischen Hormone der Pille zu tun und ist auch nach dem Pille absetzen daran beteiligt, dass die sensiblen Hormonkreisläufe wieder optimal funktionieren.

- Warum solltest Du die Pille absetzen?

Durch die Einnahme der Pille oder die Verwendung anderer hormoneller Verhütungsmethoden wie der Hormonspirale führst du deinem Körper kontinuierlich synthetische Hormone zu. Dies hat zum einen Einfluss auf dein körpereigenes Hormonsystem und zum anderen auf den gesamten Stoffwechsel.
Ein Blick auf die Packungsbeilage bietet eine ellenlange Liste von Nebenwirkungen. Zusätzlich wird die Pille mit verschiedenen Beschwerden in Zusammenhang gebracht.

Nährstoffmangel: Die Pille erhöht den Bedarf einer ganzen Reihe von Nährstoffen. Werden diese nicht durch die Ernährung oder eine Nahrungsergänzung gedeckt, kann es zu Mangelerscheinungen kommen, die sich auf die Haut und Haare, aber auch auf die mentale Funktion oder Stoffwechselvorgänge auswirken können.

Entzündungen: Die Einnahme der Pille führt zu vermehrten Entzündungsreaktionen im Körper, messbar durch einen Anstieg der Entzündungswerte im Blut. Dies wirkt sich auf verschiedene Prozesse im Körper aus, z.B. Ausschüttung von Stresshormonen, Serotoninhaushalt oder die Insulinsensitivität der Zellen, was zu Insulinresistenz führen kann.

Störung der Hormonkreisläufe: Die Leber ist für den Abbau der körpereigenen und synthetischen Hormone zuständig. Durch die Einnahme der Pille wird die Produktion von verschiedenen Hormonbindenden Globulinen erhöht. Dies führt zu einem Ungleichgewicht z.B. im System der Sexual- und Schilddrüsenhormone.

Leaky-Gut: Die Pille stört das Darmmikrobiom und die Funktion der Darmwand, wodurch die Entstehung des Leaky-Gut-Syndroms mit seinen Folgen wie Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Autoimmunreaktionen begünstigt wird.

Nebennierenermüdung: Die Pille und die von ihr verursachten Entzündungen stellen kontinuierliche Stressoren dar, auf die die Nebennieren mit der Produktion von Stresshormonen reagieren. Dies kann in Kombination mit anderen Stressoren langfristig zu einer Erschöpfung der Nebennieren führen.

Schilddrüsenunterfunktion: Durch die Erhöhung von hormonbindenden Globulinen stehen dem Körper weniger freie Schilddrüsenhormone zur Verfügung, was zu Symptomen einer Schilddrüsenunterfunktion mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Haarausfall, depressiver Verstimmung, Antriebslosigkeit usw. führen kann.

Depressionen und psychische Beschwerden: Die Pille kann den Stoffwechsel von Tryptophan und damit den Serotonin- und Melatoninhaushalt beeinflussen. Dies kann sich auf die mentale Gesundheit auswirken. Auch die meisten der oben beschriebenen Effekte haben einen Einfluss auf die Hirnfunktion und mentale Verfassung.

- Welche Nebenwirkungen können beim Pille absetzen auftreten?

Nachdem du deinem Körper zuvor mit der Pille täglich synthetische Hormone zugeführt hast, muss sich das Hormonsystem nach dem Pille absetzen erst wieder regulieren, die körpereigene Sexualhormon-Produktion ankurbeln und die Produktion von bindenden Globulinen bremsen.
Nach dem Absetzen kann es Monate dauern, bis sich die Stoffwechselvorgänge einer Frau normalisiert haben.
Gerade in den ersten Monaten nach dem Pille absetzen kann es dadurch zu hormonellen Beschwerden verursacht durch ein gestörtes Hormonsystem kommen.

Östrogenmangel: Das synthetische Östrogen fällt weg und die körpereigene Produktion ist noch nicht reguliert- die Folge sind Symptome wie Haarausfall, trockene Haut, unreine Haut, Ausbleiben der Periode.

Östrogendominanz: Kommt die körpereigene Progesteronproduktion zunächst nicht so richtig in Gang, die Östrogenproduktion ist aber schon aktiv, kann es zu einer relativen oder absoluten Östrogendominanz kommen. Hiermit verbunden sind Beschwerden wie u.a. PMS, starke Regelblutungen, Periodenschmerzen, verringerte Fruchtbarkeit.

Testosteronmangel: Die Pille unterbindet die Androgenproduktion. So kann es nach dem Pille absetzen zu einem Mangel an Androgenen mit Libidoverlust, Müdigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit kommen.

Testosteronüberschuss: Nicht selten reagiert der Körper mit überschießenden Stoffwechselvorgängen. Im Falle eines Test0steronüberschusses hat das Folgen wie Haarausfall, Hirsutismus (Auftreten von Haaren an männlich gelesenen Stellen), Hautunreinheiten, Akne und Zyklusschwankungen.